Loading…

politurergebnis exzenterschleifer

Exzenterschleifer – Das Muss eines jeden Schraubers

Exzenterschleifer, was ist das? Genau diesen Satz höre ich mich immer noch vor ein paar wenigen Jahren sagen. Doch mittlerweile ist das Gerät ein absolut essentielles Werkzeug in meiner kleinen Werkstatt. Doch was ist an einem solchen Schleifgerät so besonders und wozu braucht man es in der Werkstatt?

Exzenterschleifer zum abtragen von Lackschichten

Ein Exzenterschleifer besitzt zwei primäre Einsatzgebiete: Grobes Abschleifen und Polieren. Wenn ich einer Maschine oder auch nur einem Teil davon neuen Lack verpassen möchte oder eine kleine Schramme ausbessern muss, so kommt mein Exzenterschleifer zum Einsatz. Der Vorteil dieser handlichen Schleifmaschine ist, dass keinerlei Riefen oder andere Spuren sichtbar bleiben nach der Anwendung und das Werkstück somit sofort zum weiterbearbeiten bereit ist. Dies liegt an der speziellen Bewegungsart des runden Schleiftellers, denn dieser schwingt und rotiert zugleich mit mehreren tausenden Umdrehungen pro Minute. Ich benutze zum Abtragen von Lack meistens Sandpapier mit einer 80er Körnung. So geht das Abschleifen des Lacks schnell und schont trotzdem das Material darunter so gut es nur geht.

Polieren mit einem Exzenterschleifer

Mit früheren Schleifgeräten ging die Politur zwar auch recht einfach von der Hand, jedoch musste ich immer mal wieder nachbessern, weil einfach immer Spuren hinterblieben. Vielleicht bin ich einfach nicht besonders gut im schleifen un polieren, aber mit dem Exzenterschleifer habe ich diese Probleme nie wieder gehabt. Je nach Art des Lacks und der Oberfläche arbeite ich hier mit einer Körnung von 300-400 und mit vielen Umdrehungen pro Minute. Wenn man danach noch etwas Wachs aufträgt ist das Ergebnis gerade zu unglaublich schön schimmernd und sauber. Achtung! Bei Mattlacken würde ich keine allzu grobe Körnung beim polieren benutzen, da der matte Effekt dann meiner Erfahrung nach abnimmt.

Mein Favorit – Der Metabo SXE 450

Nun gibt es ja die verschiedensten Hersteller und Modelle bei dieser Art von Schleifgerät. Mein persönlicher Favorit ist und bleibt wohl der Exzenterschleifer Metabo SXE 450. Dies ist ein absolutes Profigerät, wofür man auch etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Doch das Ergebnis lässt sich sehen! Ein guter Freund hat ein Modell von Bosch, ich weiß die genaue Bezeichnung nicht mehr. Doch auch mit diesem Schleifgerät habe ich schon gute Ergebnisse erzielt. Es gibt auch noch richtige Profigeräte, die mehr als das doppelte und teilweise dreifache kosten. Solche Schleifgeräte braucht man aber meiner Meinung in keiner KFZ- oder Motorradwerkstatt. Solche teuren Modell sind eher etwas für Zimmermänner oder andere Profihandwerker auf dem Bau. Für die Standardprozeduren, die ich in meiner Werkstatt ausführe, wie Lack abschleifen muss ich nicht unbedingt so tief in die Tasche greifen. Ich rate dazu: Exzenterschleifer ausprobieren, sehen wie es zu den jeweiligen Arbeiten passt, die man ausführt und erst dann kaufen!